DIE MILBERG STUDIOS

  
 
Inhaber und Gründer der Studios ist Ralf "Ralv" Milberg. Der diplomierte Audio Engineer ist heuer ganz nebenbei Dozent an der Akademie Deutsche Pop und seit über 20 Jahren im Musikgeschäft aktiv. Als Musiker und während seiner beruflichen Tätigkeit in Studios, bei Live-Veranstaltungen und an Theatern hat er vielfältige Erfahrungen gesammelt, die er in der Musik-Produktion gezielt umzusetzen weiß.

"Aus der Praxis, für die Praxis", gemischt mit einer hervorragenden Portion Theorie in modernster Tontechnik steht er seit Jahren seinen Mann am Mischpult.

Die Ergebnisse sprechen für sich. Sein Tonstudio ist das Resultat seines persönlichen Engagements.

Ralv arbeitet schon 1995 in diversen Jugendhäusern als Live-Mischer und als Handlanger im Bereich der Bühnentechnik. Ab 1998 bis 2004 ist er als Freelancer für diverse Veranstaltungstechnik-Betriebe tätig, darunter zumeist die renommierte Firma Soundworkshop in Stuttgart-Untertürkheim.
In vielen Musikclubs in und um Stuttgart wird er bald zum gefragten Live-Mischer, dazu gehören das Zapata, die Röhre, das LKA, Merlin, Limelight und der coole Club Mobilat in Heilbronn.
Er bietet seine Leistungen zudem vielen Bands direkt an, zu denen auch die namhaften Spacemen 3, Ed Nicaragua & Band, Barbara Manning, NY City Ska&Jazz-Ensemble, Belasco und Ma Cherie for Painting gehören.
Für die Bands Private, Mileva, Throw me a Chord und Ma Cherie for Painting gehört er nächstens zur festen Besetzung als Live-Mischer und tourt als 22jähriger Bengel durch halb Europa (Deutschland, Schweiz, Frankreich und England).

Von 2000 bis 2007 betreibt er zusammen mit Niko Lazarakopoulos und Günter Schlienz ein nicht-kommerzielles Tonstudio in Stuttgart, wo er viele Musikproduktionen und Veröffentlichungen zu „verantworten“ hat, darunter für Künstler wie Ruby Sircar, Philipp Poisel, Daniel Vujanic, Jens Müller-Sagardia, Vasili Asmanidis und viele mehr. Seit 2001 ist er Initiator der Magma Mama-Sessions, die bis heute in regelmäßigen Abständen abgehalten werden.

2003 gewinnt er als Kunsthistoriker und Tontechniker mit der von Katharina Jesberger und ihm gegründeten Künstlergruppe Windbeutel den Wolfgang-Hartmann-Kunsthistorikerpreis.

2005 bekommt er eine Festanstellung am Alten Schauspielhaus in Stuttgart, wo er unter anderem für Klaus Hemmerle, Frank Kuruc und Otto Kukla die Toneinrichtung und Tongestaltung vornimmt.
Von 2006 an ist er Mitglied der Tanztheatergruppe Crucible, die sich noch im selben Jahr mit dem Stück Formosa für den Stuttgarter Theaterpreis qualifizieren kann.

Dieser Tage hat Ralv Milberg hauptsächlich sein Tonstudio in seiner Wahlheimat Stuttgart-Heslach im Fokus. Ab und an lässt er sich auch gerne noch als Live-Mischer blicken. Am häufigsten im geliebten Komma in Esslingen, wo man noch satt und vor allem analog mischen darf und wo die Menschen noch Menschen sind.

Während seiner Laufbahn als „Techniker“ tritt Ralv Milberg auch als „Künstler“ in Erscheinung.
Er spielt, neben einer regen Tätigkeit als Gastmusiker in verschiedenartigsten Formationen (Navel, Crashing Dreams, about:blank etc.), in den Bands Hoodoo Hookup, Lethalfaktor, Longjumpmin, Stale, Tekkno Boyz, Velvet First Floor, Das Hausstudio, Spontankreativ, Wir&Bein, Krautheim, von Wegen, La Dolce Bunkersextett, ÉCLAT, Jauche, The Baijkonour Ghost und Die Felsen, wo er auf eine Vielzahl an Auftritten und Veröffentlichungen zurückblicken kann.

Überzeugen Sie sich selbst.

This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

 

 

 

  

Print Email